Wieso du unbedingt einen E Scooter kaufen musst!

E Scooter

Veröffentlicht am : 17 März 20227 minimale Lesezeit

Mit dem Scooter fährst du geschwind über den Radweg und lässt den Stau hinter dir. Angekommen parkst du gewissermaßen deinen kleinen Roller neben deinem Schreibtisch, sofern du erwägst, einen E Scooter zu kaufen. Das diesen kleinen Elektro-Flitzern die Zukunft gehört, ist in den Städten unübersehbar und wurde auch schon von den Autoherstellern erkannt. Da nun auch das Problem der Straßenzulassung geregelt ist, arbeiten die Hersteller mit Hochdruck an Elektro -Scooter-Modellen, die der Straßenzulassung entsprechen.

Seit dem Sommer 2019 sind E Scooter in Deutschland unterwegs. Der Vorteil dieser Elektroscooter besteht darin, dass sie sehr wendig, klein, nicht schwer und jederzeit einsetzbar sind. Die Modelle reichen bis hin zu klappbaren Scootern und unterschiedlichen Ausstattungsvarianten. Einfach ideal für Kurzstrecken zum Bahnhof oder kurz zum Einkaufen. Hier muss dann nicht extra das Auto aus der Garage geholt werden.
Mit dem Auto in die Stadt ist ein Horror, da spielt es keine Rolle, ob in Hamburg, Berlin, München oder Frankfurt. Natürlich sind die Scooter nicht für Langstrecken geeignet, für Kurzstrecken aber allemal. Mit dem Auto zum Shoppen in die Stadt, kein Problem, vor der Innenstadt das Auto auf einem Parkplatz abstellen und von dort mit dem Scooter in die Innenstadt. Hier ist schon klar erkennbar, wie nützlich ein kleiner Scooter sein kann!

Wer es noch nicht gewagt hat, sich einen E-Scooter zu kaufen, muss nicht unbedingt Trübsal blasen. In vielen Städten stehen an fast jeder Ecke Scooter zum Mieten rum, mit denen man für wenig Geld durch die ganze City düsen kann. Diese können auch an jeder Ecke wieder abgestellt werden. So erspart man sich auch für Kurzstrecken Bus und Bahn. Noch freier gestaltet sich die Situation, wenn du bereit bist dir selbst ein E Scooter zu kaufen.

Wo liegen die Vorteile dieser kleinen Akku-Scooter?

Derartige Scooter mit Akku gibt es auch klappbar, dann passt das kleine Gefährt sogar in einen Smart. Die Scooter sind leise und umweltfreundlich, absolut optimal für jeden Einsatz.
• Elektro Scooter sind flotte Flitzer für Stadt und Land.
• Sie sind klein und wendig.
• Vor dem Kauf auf jeden Fall, die individuellen Bedürfnisse klären.
• Bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du eine Probefahrt absolvieren und auf Produkte mit Topqualität achten.

Was sollte ich vor dem Kauf klären?

Damit du beim Kauf sprichwörtlich „nicht auf Sand gebaut hast“, solltest du einige Punkte beachten:
• Was erwarte ich von meinem Scooter in puncto Komfort, Fahrdynamik und Reichweite?
• Wie verhält es sich mit dem Straßenbelag in meinem Umfeld?
• Bewege ich mich im Flachland oder mehr in einer hügeligen Landschaft?
• Wird mir beim Händler zu meinem Scooter auch eine Wartung angeboten?
• Wie verhält es sich mit der maximalen Zuladung? Gibt es keine Angaben, rechnet man Körpergewicht plus 10 kg.
• Erfüllt mein Scooter die in Deutschland geltenden Verkehrsvorschriften?

Sie sind zwar klein und wendig, aber nicht zu unterschätzen, denn die Höchstgeschwindigkeit von 20 bis 30 km/h ist nicht ohne. Daher sollten nur Produkte mit Topqualität in die engere Wahl kommen, was auf jeden Fall bei den Bremsen angebracht ist.

Ausreichende Sicherheit mit einem guten Bremssystem

Gerade in den Innenstädten ist eine gute Bremse notwendig, da es häufig vorkommt, dass Autofahrer die motorisierten Scooter übersehen.
Der eigenen Gesundheit zu Liebe sollten beide Räder über eine wirksame Bremse mit Verzögerung verfügen. Mit wenig Kraftaufwand lassen sich hydraulische Bremsen hervorragend dosieren. Zwar sind derartige Bremssysteme verschleißfrei, aber aus der Sicht des ADAC sollten elektrische Bremsen mit zwei mechanischen Bremsen kombiniert werden. Sehr fragwürdig sind Fußtrittbremsen, da die Bremskräfte meist nicht ausreichend sind (ADAC).

Ganz wichtig sind die Reifen! Damit die Scooterfahrt, auch Spaß macht, kommt es je nach Bodenbeschaffenheit auf die Reifen an. Um gut mit dem Scooter unterwegs zu sein, braucht es dafür nicht unbedingt luftgefüllte Reifen. Es genügen auch weich konstruierte Vollgummireifen. Der Vorteil: Sie sind wartungsarm und pannensicher.

Was zeichnet einen guten Elektroscooter mit: „zwei Jahre Garantie“ aus

Sicherlich ist nicht immer der Mann derjenige, welcher mit dem Scooter unterwegs ist. Daher sollte das Gefährt für einen Transport mit dem Auto auch nicht zu schwer sein. Je nach Modell wiegen die kleinen Scooter zwischen 10 und 25 kg. Daher sind schon 15 kg für eine Frau eine Zumutung. Außerdem sollte sich der Elektroscooter bequem in öffentlichen Bussen und Bahnen, im Auto oder zum Laden in der Wohnung transportieren lassen. Wenn du auf Qualität achtest, bekommst du auch einen guten Elektroscooter mit Garantie.

Optimal sind daher die klappbaren Scooter, weil sie für ein kleines Packmaß sorgen. Mit dem klappbaren Lenker schrumpft das kleine Gefährt auf ein Minimum.

Der Antrieb

Da es sich hier nicht um einen Tretroller handelt, ist natürlich für den Fahrspaß der Antrieb nicht ganz unwichtig. Ob der Antrieb dem gerecht wird, zeigt sich in der Steigleistung und Beschleunigung. Vom ADAC empfohlen wird hier eine Leistung von mindestens 250 Watt. Wichtig ist auch, eine über den Daumengasgriff gut dosierbare Antriebssteuerung.

Fahrkomfort und Dynamik beim Elektroscooter

Große und breite Reifen sorgen für eine minimale Erschütterung auf schlechtem Untergrund und erhöhen den Fahrspaß. Beim Überfahren von Bordsteigkanten und sonstigen Unebenheiten kann ein Dämpfungs-bzw. Federungselement die Stöße abfedern. Da nicht jeder Driver mit dem Scooter gleich groß ist, sollte sich die Lenkerhöhe verstellen lassen. Die Breite des Lenkers sollte nicht weniger als 450 mm betragen, um ein sicheres und kontrolliertes Fahren zu gewährleisten.

Grundsätzlich gilt: Mit der Größe der Räder erhöht sich die Stabilität des Rollers als auch die Balance. Für eine weitere Stabilität sorgt auch der Abstand zwischen Vorder- und Hinterrad. Laut ADAC wird ein Abstand von mehr als 950 mm empfohlen. Fahren dürfen die Roller auch auf Radwegen, sofern sie vorhanden sind. Ist kein Radweg in der Nähe, dürfen sie nur auf der Straße fahren, nicht aber auf dem Fußweg. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Ist schon gleichermaßen ein gutes Geschenk zur Konfirmation des Sohnes oder der Tochter.

Hast du dir jetzt endlich den Traum eines eigenen Elektroscooters erfüllt, gibt es dazu auch noch nützliche Apps, die für eine Steigerung des Fahrkomforts sorgen. Du erkundest unter anderem mit der App neue Radwege, Streckenverlauf und Steigungen, aber auch die zurückgelegten Kilometer. Da es sich um einen Elektroroller handelt, ist es wichtig, wann dieser wieder aufgeladen werden muss.

Die Wahl des richtigen Cruisers für Sie
Wählen Sie ein gutes erstes Motorrad

Plan du site